Tobias Trutwin


Edition „Fra Angelico“

Schon seit dem Studium in der Klasse bei Astrid Klein in Leipzig nimmt die Auseinandersetzung mit transparenten Materialien im Werk von Tobias Trutwin einen wesentlichen Raum ein. Großräumige Installationen mit 5 Liter Wasserflaschen, Bilder in Leuchtkästen, auf Plexiglas und seit 1998 vor allem auf Glas kennzeichnen die Kunst Trutwins. Für einsvonelf erarbeitete er erstmals Editionen von Rotweingläsern mit gravierten Inschriften. Das leere Glas offenbart den vollen Text und alle sich in der Durchsicht erst ergebenden Kombinationen. Mit Wein gefüllt kehrt sich dieses Verhältnis um; das Glas ist voll, die Texte sind auf die frontale Ansicht reduziert. Trutwin lädt auf mehreren Ebenen den Genuss eines Glases Wein beinahe spielerisch mit Bedeutung auf. Die beiden Gläser der Edition Frau Angelico reflektieren (das besonders in gefülltem Zustand) wesentliche Details der Malerei des berühmten Künstlers des 15. Jahrhunderts. Trutwin studierte dessen Werke. Eines der Gläser etwa trägt fünf rote Flecken, zitiert damit die fünf Wundmale Christi, die auch Frau Angelico oft losgelöst von der Darstellung an Jesus als fünf Blumen auf einer Wiese oder als fünf zueinander geordnete Punkte in den verschiedensten Situationen malte. Die Gläser tragen so einen direkten Verweis auf das christliche Abend Mal und damit auf den Rotwein im christlich religiösen Zusammenhang.

Ohne Titel (2016)
Edition: Fra Angelico
Nr.: 3/2

Leonardo Glas
25 x 10 cm

120,00 

Vorderseite
Detailansicht

Weitere Arbeiten aus dieser Edition


Fra Angelico


ohne Titel (2016)